Err 02, “Kein Zugriff auf die Speicherkarte.”

Normalerweise nehme ich keine Videos mit meiner Canon 7D auf, auch schnelle Bildfolgen, sogenannte Burst-Aufnahmen, sind eher selten. Vermutlich rührt es daher, dass ich selbst mit vergleichsweise einfachen Speicherkarten normalerweise keinen Ärger habe. Für mich muss es nicht immer das Teuerste sein.

Nun wollte ich aber doch mal Videos aufnehmen. Im Mai letzen Jahres setzte ich zum ersten Mal meine Kamera als Unterstützung für Nahaufnahmen bei einer Theateraufführung ein. Das klappte wunderbar, Full HD, sehr schöne Bilder. Also war ich sehr überrscht, als dasselbe im November plötzlich nicht mehr ging. So etwa jede dritte oder vierte Aufnahme endete mit:

Err 02, “Kein Zugriff auf die Speicherkarte. Karte neu einlegen/ersetzen oder mit Kamera formatieren.”

Der Fehler trat auf, sobald ich eine Aufnahme beendete. Offensichtlich konnte nicht mehr auf die Karten geschrieben werden. Die Kamera musste danach jedesmal neu starten, ein überaus ärgerliches Phänomen.

Sowohl im Mai als auch im November waren dieselben Kingston ultimate 16GB 266x Compact Flash Karten im Einsatz. Da ich mit den Karten für Photos keine Probleme hatte, ließ ich die Sache erst mal auf sich beruhen. Nur steht jetzt wieder ein Videodreh an, also beschloss ich, gründlicher zu testen. Der Fehler ließ sich reproduzieren, aber zu meiner Überraschung nur mit diesen Karten. Alle anderen verhielten sich, obwohl älter und langsamer, besser. Selbst die alten 50x arbeiteten klaglos. Und die neueren Kingstons hatten ja im Mai auch noch bestens funktioniert. Was war zwischen Mai und November passiert? Ich hatte die Firmware meiner Kamera auf Version 2.0.3 gebracht. Das also musste der Grund sein. Also nahm ich Kontakt zum Canon Support auf, der mich bat, mich an die Rüdiger Maerz GmbH zu wenden. Da war ich schon mal, ist eine sehr kompetente Werkstatt, also fuhr ich dort hin und ließ die Kamera testen. Alles soweit in Ordnung, angeblich sind die Karten defekt. Man gab mir noch den Hinweis auf den Weg, die Karten mal vom PC aus komplett neu zu formatieren, und knöpfte mir dankenswerterweise kein Geld ab.

Da Kingston lebenslange Garantie (wessen Leben eigentlich, meins oder das der Karte?) gibt, füllte ich anschließend das Support-Formular auf der Kingston Website aus. Das Formular ist etwas unhandlich, dafür ist der Support um so besser. Keine 24h später kam der Rückruf. Nachdem wir noch einen Tippfehler meinerseits geklärt hatten, kam auch hier die Empfehlung, die Karten einmal zu formatieren, und zwar Low Level. Sollte das keinen Erfolg zeitigen, könne ich die Karten über den deutschen Distributor David Communications umtauschen. Der freundliche Mensch am Telefon gab auch noch ein paar Tipps, womit man Low Level formatieren könne. Nach kurzer Suche im Internet entschied ich mich für das Werkzeug von HDD Guru. Die Bedienung ist sehr einfach, Karte in das Lesegerät, Programm starten (ohne Installation möglich) und einmal formatieren. Sicherheitshalber habe ich noch mal normal mit Windows als FAT32 fomatiert, dann in der Kamera noch deren Formatierungsroutine laufen lassen, um die Ordnerstruktur zu erzeugen. Und oh Wunder, bisher ist es mir nicht mehr gelungen, den Fehler zu produzieren. Der endgültige Test steht noch aus, bis Mitte Februar werde ich wissen, ob es auch im praktischen Einsatz klappt. Aber ein Fazit kann ich schon ziehen:

  • Die Formatierungsfunktion der Kamera reicht bei Fehlern auf CF Karten nicht aus
  • Eine Low Level Formatierung einer CF Karte kann viel Ärger ersparen
  • Offensichtlich ist die Firmwareversion 2.0.3 aggressiver in den Anforderungen. Oder die alten Versionen hinterlassen Spuren auf den Karten. Es kann sich lohnen, nach dem Firmwareupgrade mal alle Karten außerhalb der Kamera zu formatieren.

Vielleicht helfen meine Erkenntnisse ja anderen Photographen, die mit “Err 02” kämpfen. Ich kann natürlich keine Garantie übernehmen, dass es funktioniert.

 

2 thoughts on “Err 02, “Kein Zugriff auf die Speicherkarte.”

  1. Jetzt haben die so behandelten Karten zwei Einsätze mit längeren Videos hinter sich – ohne jeglich Probleme. Die Low Level Formatierung hat sich also auf jeden Fall gelohnt.

    1. Schlechte Nachrichten: der Fehler ist wieder da. Trotz wiederholter Formatierung. Irgendwie hab ich die Lösung noch nicht. Vielleicht schicke ich sie doch zurück.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.